Dr. Fiona Kolbinger – Grenzsituationen und der Umgang damit

Dr. Fiona Kolbinger gewann als erste Frau die Gesamtwertung des Transcontinental Race in 2019. Nun beehrt sie die Wundersame Fahrradwelt mit einem zweiten Besuch. Was ist seit ihrem legendären Sieg passiert? Wie ist Fiona Kolbinger mit der medialen Aufmerksamkeit umgegangen und kommt sie mit ihrem Vollzeitjob als Ärztin überhaupt noch zum Radfahren? Spoiler: Ja! Sie fuhr dieses Jahr das Elbspitzenbrevet und hat die Swiss Ultra Cycling Challenge gewonnen. Außerdem ist sie zusammen mit Kollegen die Radrennstrecke des Stoneman Miriquidi Road gefahren, um Spenden für neue Ergometer für Krebspatienten einzuwerben.
Aber auch wissenschaftlich geht es hoch her. Fiona Kolbinger liefert, 1,5 Jahre nachdem hier im Podcast drüber gesprochen wurde, einen Erklärungsansatz dafür, wie Wassereinlagerungen bei intensiven Ultraevents entstehen könnten. Stichwort: Rhabdomyolyse.
In diesem Zusammenhang sprechen wir auch über das Thema Doping, über die immer verbreitetere Nutzung von Koffeintabletten und wie für uns ein verantwortungsvoller Umgang mit Grenzsituationen aussieht.
Wenn euch die Episode gefällt, teilt sie mit euren Freund:innen, abonniert “Die Wundersame Fahrradwelt” und unterstützt den Podcast mit einem Kommentar bei Apple Podcasts.

Den Podcast gibt es bei Spotify, Apple Podcasts, Deezer und Podimo

Partner: 7mesh

Coverbild: Thomas Schlorke für 7mesh

Weitere Episoden

Madison – Interview mit Regisseurin Kim Strobl

Madison – Interview mit Regisseurin Kim Strobl

Heute läuft der Film „Madison“ in den Kinos an und ich darf euch ein exklusives Interview mit der Regisseurin Kim Strobl präsentieren. Worum geht es in dem Film? Die 12-jährige Madison soll in die Fußstapfen ihres Vaters treten und Rennradfahrerin werden. Als sie...